Theater Bielefeld – So wird die Spielzeit 2020/21

Viel zu lesen. Die Städtischen Bühnen stellten den neuen Spielplan vor. (Foto: Rainer Schmidt)

Hurra, sie spielen „Hase Hase“,  „Linie 1“ kommt und Gregor Zöllig kommt auch. Dazu Sharon Fridman, der im TOR 6 Theaterhaus schon einmal so begeistert hat mit seinem Tanzabend „Stable“. Diesmal wird er mit Simone Sandroni eine Performance realisieren, bei der es um „Zeit“ geht. Sandroni selbst wird sich mit seinen Tänzer*innen den großen Themen des „Moby Dick“ annähern, und am Alten Markt wird „Frankenstein“ über die Bühne gehen.

Das Maß des Menschen – es scheint ein nie aus der Mode zu kommender Erzählstoff. Man findet die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema in fast allem, was die Bielefelder Theater-Spielzeit 2020/21 zu bieten hat. Sei es in Klassikern wie Klaus Manns „Mephisto“, sei es bei einem Theater-Experimenteur wie Christian Franke, der Hannah Arendt und Mary McCarthy auf der TAM drei-Bühne ins Gespräch zu bringen beabsichtigt. Wie, das wird sich zeigen…

In der Musiktheatersparte Mozart und Puccini, Benjamin Britten und Leonard Bernstein, dessen konzertanter „Candide“ in der Rudolf-Oetker-Halle besonders neugierig macht. Songs aus der Feder u.a. von Dorothy Parker und der Erzähltext von Loriot – klingt gut. Genau wie das deutliche Augenmerk, das im Programm gezielt auf das Thema „Frausein“ gelegt wird. Bei den Schrittmachern, die 2021 konsequenterweise Schrittmacherinnen heißen müssten, da ausschließlich Frauen für das Community-Dance-Projekt gesucht werden, steht der weibliche Körper im Mittelpunkt, bei der Feministin Henrike Iglesias das Thema: „Das Sein der Frau in unserer Gesellschaft“. Kleists „Marquise von O.“ dazu im sicherlich nicht unproblematischen Kontrast. Spannend.

Alles könnte anders sein –  ob wir das Motto der Spielzeit nun bitter mit den Worten ergänzen…“ist es aber nicht“. Oder ob wir denken ….“wenn wir es anders machen“, sagt etwas aus über unsere Haltung zur Welt. Im Theater Bielefeld, das beabsichtigt, auch in der kommenden Spielzeit mit einzelnen Produktionen außer Haus zu gehen, um die Energien anderer Kunst-und Kulturorte aufzunehmen, herrscht erklärtermaßen ein Geist des Aufbruchs, der Wille zur Mitgestaltung, Gerechtigkeit unter den Geschlechtern, Vertrauen in die Menschheit – trotz allem. Ein klar formuliertes, offenes Bekenntnis dazu von Michael  Heicks bei der Vorstellung der nächsten Spielzeit. Sein Haus hat den Anspruch, engagiertes Theater zu machen. Es wird auch daran zu messen sein.   

Vorschau aller Termine der Spielzeit 2020/21:

Premieren Schauspiel

BLACKBIRD  UA

Matthias Brandt

05.09.20, Stadttheater

EINE DIPLOM-INSZENIERUNG

06.09.20, TAM zwei

DEINEN PLATZ IN DER WELT  UA

Dominik Busch

10.09.20 TAM

FRANKENSTEIN

Mary Shelley

07.11.20, TAM

DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

Ottfried Preußler

14.11.20, Stadttheater

HASE HASE

Coline Sereau

19.11.20. TAM

TWO WOMEN WAITING FOR…UA

Hannah Arendt und

Mary Mc Carthy gemeinsam zwischen

Amerika und Europa

Christian Franke

22.02.21 TAM drei

MEPHISTO

Klaus Mann

23.01.21, Stadttheater

DIE MARQUISE VON O…

Heinrich von Kleist

29.01.21, TAM

CRY BABY – DIE JANIS JOPLIN TODESPARTY UA

(Arbeitstitel )

Christof Wahlefeld

26.03.21, TAM

ACHILLEUS  UA

leben um in den

Krieg zu ziehen

Mario Salazar

27.03.21, TAM drei

DER STURM

William Shakespeare

01.04.21, Stadttheater

EIN NEUES PROJEKT  UA

Henrike Iglesias

14.05.21, TAM

LINIE 1

Birger Heymann/Volker Ludwig

Spartenübergreifende

Produktion

15.05.21, Stadttheater

FAMILIE PHLOX

EXPLODIERT  UA

Ensemble-Projekt

22.05.2021, TAM drei

Premieren Tanz

MOBY DICK  UA

Simone Sandroni

24.10.20, Stadttheater

EIN DIGITALER TANZABEND  UA

D³ – Dance Discovers Digital/Chapter II

15.01.21, TOR 6 Theaterhaus

CHRONOS  UA

Sharon Fridman/Simone Sandroni

20.03.21, Stadttheater

TANZGASTSPIEL

WINTERREISE

Gregor Zöllig

03.03.21, Stadttheater

WIEDERAUFNAHME

THE BLACK RIDER

The Casting of the Magic Bullets

Tom Waits/William S. Burroughs/Robert Wilson

Spartenübergreifende Produktion

12.09.20, Stadttheater

Premieren Musiktheater

DIE SPINNEN, DIE RÖMER!

Stephen Sondheim/Burt Shevelove/Larry Gelbart

30.08.20, Stadttheater

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Wolfgang Amadeus Mozart

03.10.20, Stadttheater

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

Benjamin Britten

05.12.20, Stadttheater

CANDIDE

Leonard Bernstein

Konzertante Fassung

28.01.21, Rudolf -Oetker-Halle   

EGMONT  DE

Christian Jost

25.04.21, Stadttheater

LINIE 1

Birger Heymann/Volker Ludwig

Spartenübergreifende Produktion

15.05.21, Stadttheater

DIE AUSFLÜGE DES HERRN BROUČEK

Leoš Janáček

04.06.21, Stadttheater

FREMD  UA

(Arbeitstitel)

Robert Lehmeier/N.N.

Mai 2021, Rudolf-Oetker-Halle, Foyer

WIEDERAUFNAHMEN

THE BLACK RIDER

The Casting of the Magic Bullets

Tom Waits/William S. Burrougs/Robert Wilson

Spartenübergreifende Produktion

12.09.20, Stadttheater

DIE LIEBE ZU DEN DREI ORANGEN

Sergej Prokofjew

30.10.20, Stadttheater

HÄNSEL UND GRETEL

Engelbert Humperdinck

10.01.21, Stadttheater

jungplusX

SCHRITTMACHER -KURVENREICH

12.02.21, TOR 6 Theaterhaus

SCHRITTMACHER – GRENZEN: LOS!

12.06.21, Stadttheater

JUNGPLUSX-CAMPUS

06.03.21, TAM zwei/drei

BI-[X]

24.04.21, TAM zwei/drei

JUGENDCLUB

05.06.21, TAM zwei/drei

PARALLELE WELTEN VI –

GEMISCHTE GEFÜHLE

TAM zwei/drei

WIEDERAUFNAHMEN

THE BLACK RIDER  

The Casting of the Magic Bullets

Tom Waits/William S. Burroughs/Robert Wilson

Spartenübergreifende Produktion

12.09.20, Stadttheater

EWIG JUNG

Ein Songdrama

Erik Gedeon

TAM

JUGENDLIEBE  UA

Ivan Calbérac

TAM

NEUJAHR  UA

Juli Zeh

TAM

DEMIAN

Hermann Hesse

TAM zwei

HOW TO DATE

A FEMINIST

Samantha Ellis

TAM zwei

Konstellationen

Nick Payne

TAM zwei

Antje Doßmann

Autor*in: Antje Doßmann

Die Antje...kann über gelungene Kunst-Taten ins Schwärmen geraten, und dann rette sich von ihr aus wer will. Den anderen wünscht sie beim Lesen ein heißes Herz und einen kühlen Kopf.

1 Gedanke über “Theater Bielefeld – So wird die Spielzeit 2020/21

  1. Liebe Antje,

    Aliquet autem aut cupiditate nisl, ipsum eaque euismod earum earum vulputate? Pellentesque, error nullam iusto. Quae mauris dui error laudantium.

    Viele Grüße Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.