Resonanzkörper – Wer wir sind

Es gibt in der Region keine Krise der Kultur. Aber es gibt eine Krise der Kulturberichterstattung.  Kunstschaffende und Kulturbegeisterte gleichermaßen fühlen sich von der lokalen Presse immer häufiger vernachlässigt. Wer sich nicht ganz taub stellt, kann das anschwellende Murren darüber deutlich vernehmen.

Gesellschafter Resonanzen
Das Resonanzen-Team: Ralf Bittner, Achim Borchers, Elke Engelhardt, Antje Doßmann, Edeltraud Dombert, Thomas Dohna, Rainer Schmidt (von links) Foto: Thomas Wieckhorst

Wir wollen uns nicht taub stellen. Wir wollen auch nicht einstimmen in das große Klagelied und schon gar nicht in den Abgesang auf eine qualifizierte, unabhängige, intelligente Berichterstattung. Weshalb wir Sie auf der Seite unseres neuen Kultur-Portals RƎSONANZEN willkommen heißen.

Wir haben uns zu diesem Projekt zusammengeschlossen, weil wir davon überzeugt sind, dass Kultur einen Wert an sich besitzt und dass sie ohne Kritik und Begeisterung, genaue Wahrnehmung,  Analyse, Hintergrundbeleuchtung, Einordnung und Vergleich zum bloßen Konsumgut verkommt. Das erleben wir ohnehin pausenlos. Die kulturellen Ereignisse, die in der Region stattfinden, liegen uns aber zu sehr am Herzen, um sie leichtfertig aufzugeben. Über sie zu berichten, verstehen wir als Auftrag, Anregungen zu geben, die zu Austausch und Diskussionen führen, künstlerische Entwicklungen vorantreiben und  auch für eine Außendarstellung über die Grenzen der Region hinaus sorgen.

Neugier und Leidenschaft

Jahrelang haben wir die Kulturberichterstattung in Bielefeld und Umgebung mitgeprägt, und viele werden unsere Namen kennen. Indem wir nun gemeinsam einen neuen Faden aufnehmen, starten wir ein Projekt, von dem Sie wissen sollten, dass es sich im Aufbau befindet und dass sein Umfang sowie seine mögliche Bedeutung für die Kulturregion OWL auch davon abhängen werden, wie gut Ihre Resonanz auf unsere RƎSONANZEN sein wird.

Wir beginnen klein und fein, versuchen Ihnen jeden zweiten Tag einen neuen Artikel anzubieten und bitten an dieser Stelle schon einmal um Nachsicht für die sogenannten „Kinderkrankheiten“, von denen unser Portal in der Anfangsphase mit Sicherheit nicht verschont bleiben wird. Solange Sie grundsätzlich unsere Neugier und Leidenschaft teilen auf alles, was unsere Ecke Erde an Kunst und Kultur zu bieten hat, sind Sie hier richtig.

Da wir weder das Bauamt sind noch eine Tierhandlung, werden wir bei der Kultur keine Unterschiede machen zwischen Hoch und Tief, Groß oder Klein, sondern frei über das berichten, was wir für berichtenswert halten. Ein Kalender informiert Sie darüber hinaus über Veranstaltungen, die in der Region stattfinden.

Lassen Sie sich inspirieren. Unternehmen Sie etwas! Wir freuen uns, dass Sie da sind!